Willkommen im DiscWiki! Erster Besuch? Bitte unbedingt hier reinschauen!
Scheibenwelt-Fan? Deutsche Scheibenwelt Convention 2019

Ammelin Kniesehne

Aus DiscWiki, dem freien Onlinenachschlagewerk über Terry Pratchett's Scheibenwelt

Wechseln zu: Navigation, Suche

ger. Ammelin Kniesehne; engl. Ammeline Hamstring

Allgemeines

Ammelin Kniesehne, auch Mütterchen Kniesehne (engl. Goodie Hamstring) genannt, ist eine Hexe in den Spitzhornbergen. Sie wohnt in einer Hütte auf einer Waldlichtung. Diese Lichtung entstand nicht durch Einschlag. Die Lichtung bildete sich dadurch, dass die Bäume entmutigt wurden, an dieser Stelle zu wachsen.

Ammelin Kniesehne ist die erste Aufgabe der Pflicht, die Mort als Tods Lehrling alleine übernehmen soll. Sie ist eine altersgebeugte und gebrechlich Frau, die nur mehr an zwei Stöcken gehen kann und offenbar ihr Augenlicht beinahe verloren hat. Auf Grund der besonderen Vereinbarung, dass Hexen den Zeitpunkt ihres Ablebens kennen, ist sie auf ihr Scheiden gut vorbereitet. Im Falle von Ammelin Kniesehne ist die Information offenbar schon so rechtzeitig erfolgt, dass sie ihre Wintervorräte genau disponieren konnte und an ihrem letzten Abend das letzte Scheit Holz verbrennt.

Ammelin Kniesehne nimmt es gelassen auf, dass Tod sie nicht persönlich besucht, sondern sich vertreten lässt. Sie erweist sich als verständnisvoll und kooperativ und hilft Mort über die ersten Anfangsschwierigkeiten in seinem Beruf mit mütterlichem Verständnis und charmanter Unverblümtheit hinweg.

Unmittelbar nach ihrem Ableben gelingt es Ammelin Kniesehne ihr Morphisches Feld zu kontrollieren und sie verwandelt sich in den Schemen einer hinreißenden Frau in einem hautengen grünen Kleid, ihrem wahren Selbst, das im Körper einer alten Frau begraben war. Sie wechselt nicht in ein Jenseits sondern bleibt auf der Lichtung ihrer Hütte, wo sie sich schließlich auflöst und verweht.

Bücher mit Ammelin Kniesehne

Persönliche Werkzeuge